Vatertagswanderung

Am 05.05.2016, 10:00 Uhr lädt der St. Hubertus Bruchmühlbach, seine Mitglieder und Freunde zu einem Familienwanderung ein. 
Nach der Wanderung werden wir zu Gegrillten im Schützenhaus einkehren. 
Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle interessierten Teilnehmer sich im Schützenhaus anzumelden. 
Für eine zahlreiche Teilnahme bedankt sich die Vorstandschaft und das Vatertags- Team im Voraus.

Drucken

Cowboyhut und Donnerbüchse

45 Teilnehmer beim 1. Westernschießen des Schützenvereins Bruchmühlbach Ein großer Erfolg war das 1. Westernschießen des Schützenvereins Bruchmühlbach am vergangenen Wochenende auf der Schießanlage der Bruchmühlbacher Schützen. Der Versuch mit Thekenmannschaften und Örtlichen Vereinen ein Westernschießen zu veranstalten traf voll in die Mitte, sodass der Schießstand zeitweise aus allen Nähten zu platzen schien. Immer wieder kauften sich die Teams neue Startkarten und forderten ihre Konkurrenz auf, das gleiche zu tun. Durch ihre hervorragende Organisation, sowie das freundliche Miteinander hat sich die Veranstaltung in den Reihen der Vereins- und Thekenmannschaften einen guten Namen gemacht. Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Marschall Martin März. Cowgirl Monika Klug war für die Auswertung der Ergebnisse zuständig. Auch dem Thema Sicherheit wurde besondere Aufmerksamkeit gewidmet. So stand Johan Bauer als Rangeofficer den einzelnen Schießgruppen zur Verfügung. Assistiert wurden dieser durch den Ladeofficer Gerold Bernd. Um die Trefferaufnahme zu dokumentieren stand dem Team der Headhunter Michael Schmitz bereit. Für die Teams aus drei Schützen galt es mit je 5 Schuss mit dem Unterhebelrepetiergewehr die in 25 Meter entfernten runden Kunststoffziele aus dem Sattel heraus so schnell wie möglich umzulegen. 
Die Greenhorns vom Team Queste Palatinado de la Liga belegten mit 41 Sekunden den 1. Platz. Gefolgt wurden die Greenhorns von den Fischermann Friends des ASV Bruchmühlbach, die sich mit 51 Sekunden auf Platz 2 schossen. 
Den 3. Platz belegten die Mexikaner vom Team Pikachu mit nur einer Sekunde Rückstand auf die Fischer, also mit 52 Sekunden. Auch ein Team aus Cowgirls wurde für ihre gute Zeit mit einer Flasche Sekt geehrt. 
Schnellster Finger der Stadt war aber Kay Antoni vom Team Pikachu, der die Fallscheiben in nur 9 Sekunden fallen ließ. 
Nach der Siegerehrung erwähnte der Scheriff des Vereines Richard Dörr noch, dass es sehr erfreulich war, dass bei diesem Shootout erstmals auch viele neue Greenhorns mit von der Partie waren und den Weg in den Saloon des Schützenhauses gefunden hatten. In geselliger Runde wurde dieser lustige Nachmittag leider nicht wie üblich am Lagerfeuer, aber dafür mit viel Feuerwasser abgeschlossen. Fortsetzung folgt.

Drucken

Seltsame Müllfunde am Schützenhaus

Alljährig in den Wochen vor Ostern wird der Parkplatz um das Schützenhaus nach Unrat der vergangenen Wintermonate von unseren vereinsinternen „Guten Geistern“ eingesammelt. 
Kurioserweise handelt es sich hierbei fast ausschließlich um kleine Spirituosen-Flaschen und nicht um sonstigen Müll. Diese sind nicht nur unschön für das Erscheinungsbild, sondern gefährden die Tier- und Pflanzenwelt. Desweiteren sind die unachtsam in die Natur entsorgten Glasflaschen gefährlich: nicht nur, dass sich spielende Kinder verletzen könnten, sondern auch aus Brandschutzgründen. Durch die Lupenwirkung des Glases und bei entsprechendem Sonnenstand, besonders bei langen Trockenphasen im Sommer, kann in Sekundenschnelle ein Waldbrand entstehen. Tatsächlich wurden insgesamt ca. 450 Flaschen gesammelt und ordnungsgemäß entsorgt. 
Wir sind hier auf die Mithilfe von Augenzeugen angewiesen, um gegen die Verursacher vorgehen zu können. Um solche Umweltverschmutzungen von unseren achtlosen Zeitgenossen in Zukunft zu unterbieten, steht am Eingang zum Schützenhaus für die ordentliche Entsorgung des etwas außergewöhnlichen Sammelgutes ein Mülleimer bereit. 
Der Schützenverein würde sich über weitere Hinweise aus der Bevölkerung freuen.

Drucken

Jahreshauptversammlung am 18.03.2016

Begrüßung 

Liebe Freunde des Schießsports, ich möchte Euch alle recht herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. 

Totenehrung 

Doch zunächst bitte ich Euch von den Plätzen zu erheben, um die Totenehrung durchzuführen. 
Wir gedenken unserer verstorbenen Schützenbrüder Albrecht Petry und Klaus Ohliger. 
Wir wollen sie in guter Erinnerung behalten. 

Genehmigung der Tagesordnung 

Feststellung der Beschlussfähigkeit 

Bericht des Oberschützenmeisters

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, 
unser Mitgliederstand Januar 2016 hat sich wieder über die 200er Marke auf ca. 210 Mitglieder nach oben bewegt. 
Weiterhin habe ich viele Anfragen von Schützen aus unserem Schützenkreis. Diese würden gerne zu uns wechseln, da es zum einen in ihren Vereinen keine Aktivitäten und zweitens keine Zukunftsperspektiven gibt. Dieses bleibt uns hoffentlich in Zukunft erspart. 
Ich hoffe, dass ich Eure Erwartungen an mich zufriedenstellend erfüllt und unseren Verein in eurem Sinne geführt habe. 
Mein Ziel für die Zukunft ist es nach wie vor, alle Wünsche und Anregungen, soweit wie möglich, umzusetzen. 

Nun aber zum Vereinsbericht: 

Im zurückliegenden Vereinsjahr haben wir 9 Vorstandssitzungen abgehalten, bei welchen die aktuellen Probleme wie Vereinsein- und ausritte, Jubiläen, Bedürfnisnachweise zum Waffenerwerb, Steuer- und Finanzangelegenheiten, Ehrungen verdienter Mitglieder, Renovierungsmaßnahmen, Neuanschaffungen, Sport- und Presse-Angelegenheiten, sowie die Planung von Veranstaltungen diskutiert und beschlossen wurden. 
Außerdem nahmen verschiedene Mitglieder unseres Vorstandes im Rahmen ihrer Funktion an Versammlungen des Pfälzischen Sportschützenbundes, des Schützen-kreises Bruchmühlbach und des Arbeitskreises der Ortsvereine sowie des DSB teil. 

Im geselligen Bereich … 

- haben wir es wieder geschafft, dass wir mit sage und schreibe 21 Schützen und einem gemeinsamen Motto, toll bis ins Detail verkleidet an der Prunksitzung des UVB´s teilnahmen, welches allen wieder einen Riesenspaß machte. 
- am Gründonnerstag veranstalteten wir das Ostereierschießen mit vielen Gästen aus der Bevölkerung. 
- im Mai nahm eine Abordnung am Pfälzer Schützentag in Idar Oberstein teil. Albrecht Altherr wurde dort mit der goldenen Böllernadel des Schützenbunds geehrt. Außerdem trugen einige unserer Schützen den Himmel des Fronleichnamszuges der katholischen Kirche in Bruchmühlbach. 
- Dank der Initiative einiger Mitglieder feierten wir, auch ohne mich, wieder gemeinsam den Vatertag mit einer Wanderung und anschließendem feiern im Schützenhaus. 
- im Juni veranstaltete der Schützenverein Breitenbach das Kreisgrillfest und unsere Schützen bekamen viele Ehrungen für ihre großen sportlichen Erfolge im Schützenkreis. Des Weiteren wurde das Kreisschützenkönigspaar geehrt, wobei die Kreisschützen-königin aus Bruchmühlbach kommt. 
- im Sommer luden die neuen Schützenkönige mit Gefolge zur Königsfeier ein und wir stellten ein Team beim Fassbierrollen des Sommerfestes zusammen. Auch am RLP Tag in Ramstein nahmen ein Team der Böllerschützen am großen Festumzug teil. 
- an Fronleichnam, beim Sickingen-Gedenken auf der Burg Nanstein in Landstuhl, am Kreisgrillfest in Breitenbach, beim großen Eröffnungsböllern des Ohmbachsee-festes, bei der Eröffnung des Sagenhaften Wanderpfades, sowie dem Böllertreffen in Schallodenbach waren wir auch mit unseren Böllerschützen dabei. 
Solche Veranstaltungen repräsentieren unseren Verein in der Öffentlichkeit und machen unseren Schützenverein über die Region hinaus bekannt. 
- die Bogenschützen veranstalteten im September erneut ein Clout-Schießen, welches wieder gut ankam. 
Ebenfalls im September reisten wir gemeinsam mit dem voll besetzten Bus nach Freinsheim und in die Schlosskellerei Wachenheim. 
- anschließend folgte im Oktober das Adlerschießen. 
- im November folgte die traditionelle Hubertusfeier. 
Danach musste Fam. Scherer aus gesundheitlichen Gründen ihre Wirtstätigkeit einstellen. 
Relativ schnell konnten wir zum Glück Ewald Pahler aus Erbach als neuen Wirt für unser Schützenhaus gewinnen. Wir freuen uns sehr, dass er es seitdem spielend schafft, mit seinem guten Essen unser Schützenhaus zu füllen. 
- im Dezember reisten einige unserer Schützen gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt nach Saarbrücken, was mit Sicherheit nicht der letzte Winterausflug dieser Art bleiben wird. 
Erfreulicherweise sind unsere Schützen sehr reiselustig und deshalb sind solche Ausflüge auch außerhalb unseres Schützenhauses wichtig und werden auch weiterhin in kleiner oder größerer Runde ausgeführt. Die Köpfe unsere Schützen sind voller Ideen. 
- die Weihnachtsfeier mit Tombola beschloss das Jahr 2015. 
- das neue Jahr begrüßten wir mit dem Neujahrsböllern, wobei unsere Böllerschützen ihr Können demonstrieren konnten und wir mit ca. 12 Böllerschützen dem neuen Jahr salutierten. 
Anschließend gab es wieder einen Sektempfang mit Häppchen im Schützenhaus. 
- am diesjährigen Maifest auf dem Marktplatz Bruchmühlbach werden wir wieder wie gewohnt unseren Verkaufsstand betreiben, vorausgesetzt es finden sich genug Helfer. 
All diese Festlichkeiten des Vereines, sowie alle Veranstaltungen welche unser neuer Wirt mit seinem Team veranstaltet, tragen mit dazu bei, dass unser Verein finanziell gut dasteht. Wir müssen bei Anschaffungen oder Reparaturen nicht zweimal überlegen, ob wir uns dies leisten können. 
Ich denke, wir alle können stolz darauf sein, was wir 2015 alles geleistet haben. An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an unsere Schützen, die mich in welcher Form auch immer, über das Jahr unterstützt haben und ich würde mich über eure weitere Unterstützung aus allen Reihen freuen. 
An Renovierungsarbeiten mussten wir zum Glück nur einige Kleinigkeiten erledigen. Einzig größere Aktion war, dass wir im Zuge des Wirtswechsels die Stromversorgung der Küche separat abgesichert und einen externen Stromzähler gesetzt haben. Wir wollen in Zukunft einen besseren Überblick über die anfallenden Stromkosten der Küche haben, um in Zukunft besser haushalten zu können. 
Den entstandenen Vorplatz können wir, nach dem die Straße endlich fertig gestellt wurde, mit Schotter befestigen und mit Findlingen umrahmen. Es soll ebenso eine Aussichtskanzel mit Ruhebänken entstehen. Der Obst- und Gartenbau-Verein hat sich bereits angeboten, einige Obstbäume dort anzupflanzen. 
Des Weiteren haben Richard und Georg begonnen unsere Werkstatt zu renovieren. 
Auf vielfachen Wunsch unserer Schützen und Gäste habe ich ein Angebot eingeholt um unseren Parkplatz mit 3 LED-Straßenlampen auszustatten, damit die Sicherheit unserer Schützen auch bei Dunkelheit gewährleistet ist. 
Hierzu stehe ich noch mit dem Sportbund in Verhandlungen und werde hierzu auch einen Zuschussantrag stellen. Weiterhin stehe ich auch mit der VG in Verhandlungen damit unsere Stromversorgung modernisiert wird. 
Zu den sportlichen Leistungen werden sich unser Sportleiter, der Jugendleiter und die Bogenreferentin noch ausführlich äußern. 
Ohne unserer Bogenreferentin Moni vorgreifen zu wollen, kann ich euch noch stolz berichten, dass unsere Bogenschützen mittlerweile den Aufstieg in die Regionalliga Süd West geschafft haben. 
Mit 90% Sicherheit muss wahrscheinlich in der großen Sporthalle in Miesau ein Bogen-Rundenkamf mit Mannschaften bis in den Badischen Raum austragen werden. 
Hierzu brauchen die Bogenschützen unser aller Unterstützung, aber Näheres wird uns Moni gleich berichten. 
Stolz kann ich als euer OSM sagen, dass unser Verein auf gesunden Füßen steht. Wir haben keine Schulden, sondern sogar noch ein paar Rücklagen, welche für unvorhersehbare Ereignisse und Notsituationen bereitgehalten werden. 
Zum Schluss meiner Ausführungen möchte ich mich hier ganz herzlich bei Allen,
bei den Mitgliedern der Vorstandschaft für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, 
bei den aktiven Schützen, sowie den Böllerschützen, 
bei unseren Jungschützen, 
bei den fleißigen Helfern unserer Vereinsfeste, insbesondere bei unseren Frauen, 
bei dem Hausmeister, 
bei unserem neuen Wirt mit seinem Team, 
bei den Arbeitern in und ums Schützenhaus, 
bei den passiven Mitgliedern 
und bei allen Spendern und Förderern unseres Vereins bedanken. 

Nun gebe ich das Wort an unseren Sportleiter Martin März.

Drucken

Spanferkelessen

Am Donnerstag, 14.04.16 findet im Schützenhaus ab 18:00 Uhr ein Spanferkelessen statt. 
Hierzu sind alle Mitglieder, sowie die Bevölkerung recht herzlich eingeladen. 
Bitte nach Möglichkeit zu den Öffnungszeiten unter 06372-1423 vorbestellen.

Drucken