Schützenverein Bruchmühlbach

Schützenverein Bruchmühlbach

Vorderladerschützen treffen sich zum Freundschaftsschießen

E-Mail Drucken PDF
Die aus Schützensicht langweilige Sommerzeit ohne Wettkämpfe überbrückten die Gewehrschützen aus Bruchmühlbach mit dem Angebot des motivierten Vereinskameraden Michael Schmitz, einmal ein Vergleichsschießen mit Vorderlader-Gewehren durchzuführen. Die Schützen aus dem Schützenkreis folgten dem Aufruf ins Bruchmühlbacher Schützenhaus zu einem Freundschaftskampf zu kommen. Hintergrund des Gedankens war allerdings nicht nur der schießsportliche Erfolg, sondern auch das Kennenlernen der einzelnen Schützen aus dem Kreis. 
Bei dem Schießen wurden jedoch Perkussionsgewehre benutzt. Dazu sollte man wissen, dass alleine der Ladevorgang für die 1-schüssigen Perkussionsgewehre für geübte Schützen etwa 2 Minuten in Anspruch nimmt. Ungeübte Schützen erreichen auch schon mal 4 Minuten bis die Waffen schussfertig sind. Der Ladevorgang besteht aus 6-9 Arbeitsschritten oder Handgriffen und ist für einen Anfänger teilweise nicht ganz ungefährlich, da wie beim Böllerschiessen auch hier mit Schwarzpulver hantiert wird und die Sicherheit immer vorgeht. 
Die Bruchmühlbacher traten mit insgesamt 6 Schützen an und stellten dadurch 2 Mannschaften. Unter der Leitung und Aufsicht von Martin März und Michael Schmitz begaben sich jeweils 3-4 Schützen auf den Schießstand. Nach etwa 2 Stunden wurde von Moni Klug jeweils 10 Wertungsschüsse für jeden Teilnehmer gezählt. Am Ende fiel das Ergebnis freundschaftlich ausgeglichen aus. Die Mannschaft aus Bruchmühlbach nutzte den Heimvorteil und hatte die Nase mit 277 von 300 möglichen Ringen vorn. Auf dem zweiten Platz folgte die Mannschaft aus Hütschenhausen mit 208 Ringen, Platz drei belegte die 2. Mannschaft aus Bruchmühlbach. 
Michael Schmitz aus Bruchmühlbach triumphierte mit sage und schreibe 98 von 100 möglichen Ringen und erhielt den vom Schützenverein Hütschenhausen gespendeten Pokal für die Einzelwertung. Dieser wurde auf Wunsch des Mitorganisators Schmitz als Wanderpokal erklärt, welcher im nächsten Jahr weitergegeben werden soll. Dadurch war auch eine Wiederholung im nächsten Jahr beschlossene Sache und eine Ausdehnung auf andere Vorderlader Gewehrgruppen angestrebtes Ziel. Nach der Siegerehrung durfte man sich bei vielen Expertengesprächen, nicht wie in der Pfalz so üblich, über Wurst und Wein, sondern über Wurst und Bier freuen.

 

Schützenmesse

E-Mail Drucken PDF
Der Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach wurde von Pfarrer Kühn eingeladen, zusammen mit den Schützen aus Landstuhl, am Samstag dem 17. August 2013, um 18:00 Uhr, in der St. Andreas Kirche Landstuhl, eine Schützenmesse zu feiern. Um ein gemeinsames Bild abzugeben, wurden wir gebeten nach Möglichkeit in unseren Schützen-Uniformen bzw. die Bollerschützen in ihrem Böller-Outfits aufzutreten.
Über eine rege Teilnahme, unabhängig von der Konfession, würden wir uns freuen. 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. August 2013 um 05:27 Uhr
 

Königsfeier

E-Mail Drucken PDF
Das diesjährige Schützenkönigspaar samt Gefolge lädt am Samstag, den 14 September 2013 ab 19 Uhr ins Schützenhaus ein. Um dieses Event besser organisieren zu können, bitte im Schützenhaus auf der ausgehängten Liste eintragen.
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. August 2013 um 05:26 Uhr
 

Vereinsausflug

E-Mail Drucken PDF
Am 21.09.2013 lädt der St. Hubertus Bruchmühlbach seine Mitglieder zu einem Vereinsausflug an die Mosel ein. Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle interessierten Teilnehmer sich bis 15.09.2013 im Schützenhaus anzumelden. 
Abfahrt 9.30 Uhr. 
Mehr Info in der nächsten Ausgabe. 
Für eine zahlreiche Teilnahme bedankt sich die Vorstandschaft im Voraus.
 

Weiße Wolken überm Ohmbachsee

E-Mail Drucken PDF
Einem ohrenbetäubenden Rums folgen Rauchschwaden in 20 Metern Umkreis, als sich das Pulver aus den schweren Böllern den Weg ins Freie suchen. „Das ist immer wieder toll“, schildert Böllerreferent Detlef Zeuge seine Empfindung, wenn das Pulver aus dem Lauf verpufft. Ein Höhepunkt beim Ohmbachseefest war dieses Jahr ein Böllerschiessen aus Saar und Pfalz. Dies fand erstmals zur Eröffnung des Ohmbachseefestes statt. Die Böllerschützen aus Bruchmühlbach ließen es sich nicht nehmen und nahmen mit 11 Böllerschützen an dem Treiben am benachbarten See teil. Nach aufklärenden Worten über Ablauf und Sicherheit durch den Böllereferenten Detlef Zeuge machten sich die Böllerschützen auf den Weg. Ziel der 58 Schützen aus vielen verschiedenen Vereinen der Umgebung war die Talwiese in der Nähe der Bitburger Bühne. Vorsorglich beugte sich eine Frau über ihren Hund und hielt ihm die Ohren zu. Auch die Zuschauer halten sich die Ohren zu. Sicher ist Sicher, und mit der Sicherheit nehmen es die Böllerschützen ganz genau. Schließlich soll alles nach strikten Regelvorschriften ablaufen. Mit Schwarzpulver ist nicht zu spaßen. „Laden und Verdämmen, Zündhütchen setzen, Hahn spannen, Achtung Feuer“, lauten die Befehle. Daraufhin wird das Pulver von vorne in den Lauf gefüllt, mit Stößel und Holzhammer verdichtet und dann über den Kopf gehalten und abgefeuert. Ein toller Anblick, als die Abschüsse mal langsam, mal schnell in der Reihe sowie gleichzeitig mittels Salut-Gruß abgeschossen wurden. Weiße Schwaden und Donnerhall ziehen über den See und das lieben Böllerschützen. Sehr zufrieden mit dem Verlauf des Spektakels waren alle beteiligten Teilnehmer sowie die Organisatoren. Der Ohmbachsee bot mit seinem tollen Panorama ein ideales Ambiente. Bei den Besuchern kam besonders gut der gemeinsame Salutschuss aller Böllerschützen an, mit dem sich die Akteure verabschiedeten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Juli 2013 um 06:32 Uhr
 

Bruchmühlbacher Schützen das Maß aller Dinge

E-Mail Drucken PDF
Der Schützenkreis Bruchmühlbach, welcher sich aus 13 Kreisvereinen zusammensetzt, zeichnete am Samstag, 29.Juni im Schützenhaus Hütschenhausen, während dem Kreisgrillfest mit Country und Westernflair, seine Bestschützen von den Pokal- und Rundenkampfsiegern, sowie die Kreismeister 2013 aus.
Kreisoberschützenmeister Horst Schuck nahm die einzelnen Ehrungen mit Unterstützung vom Kreis-Sportleiter Klaus Lehmann vor. 
 Bei den Rundenkampfsiegern des Kreises bestätigte sich wieder: „Will man sich im Schützenkreis Bruchmühlbach am sportlichen Erfolg der Mitglieder von Bruchmühlbach messen, kommt man an den Hubertus Schützen nicht vorbei!“ Demnach wurden eine Vielzahl unserer Schützen mit sage und schreibe 14 Rundenkampfpokalen für ihre sportliche Leistungen geehrt. 
Auch bei den anschließenden Ehrungen der Kreismeister zeigten die Bruchmühlbacher wo der Hammer hängt und bestätigten, dass der Schützenverein nicht nur weißen Rauch in die Luft blassen kann, sondern auch mit sehr vielen Kreismeistertitel hervorragende Leistungen am Schießstand absolviert. Die Kreismeister bekamen Ehrennadeln und die zwei nächstplazierten Urkunden. 
Bei den Rundenkämpfen wurden in den Waffenarten LG und LP die Jahresbesten Schützen ermittelt und als Schützenkönige inthronisiert. Besonders stolz sind wir, dass der Kreis-Schützenkönig, der Kreis-Jugend-Schützenkönig, sowie der 2. Ritter der Kreis-Jugend dieses Jahr aus unseren Reihen kommt.

Schützenkönig des Kreises 2013:März Martin
Schützenkönig der Kreis-Jugend 2013:Daniel Kurz
2. Ritter der Kreis-Jugend 2013:Jonas Potdevin

Anschließend wurden noch bei Countrymusik und Western-Rahmenprogramm mit Messer und Lasso werfen und vieles mehr, der große Erfolg der Schützen aus Bruchmühlbach gefeiert.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Juli 2013 um 06:32 Uhr
 

Sommerfestumzug

E-Mail Drucken PDF
Rund zweieinhalb Stunden ist am Sonntag der Festumzug anlässlich des 111. Jubiläums des UVB durch die Kaiserstraße gezogen. Bei strahlendem Sonnenschein verfolgten hunderte Zuschauer am Wegesrand den lustigen Lindwurm. Das Wetter war sensationell, die Stimmung gut. Besser hätte es für den UVB nicht laufen können. Um Punkt 14 Uhr gab der Schützenverein den Startschuss für den Festzug. Angeführt von dem historischen Unimog von Günter und unserer Vereinsstandarte folgte eine lustige Truppe von ca. 25 Schützen aus den Abteilungen Langwaffen, Kurzwaffen, Bogen und natürlich auch unsere Böllerschützen mit ihrem neuen Böllerwagen. Unterstützt wurden wir von unseren Freunden aus Landstuhl und Hohnecken. 50 weitere Motivwagen und Fußgruppen folgten uns durch die Reise durch Bruchmühlbach. Doch nach kaum 500 Metern folgte der erste Stopp. Von dem Festzug hatten sich 3 Böllerschützen gelöst und salutierten der Bevölkerung vom Dossobuonoplatz aus. Die Bruchmühlbacher am Wegesrand bekamen am Wasgaumarkt, sowie am Postparkplatz eine weitere lautstarke Kostprobe der Böllerschützen. Viele hatten es sich bequem gemacht. Auf den Gehwegen wurden Bierbänke und Gartenstühle aufgestellt, da kam eine kleine Schnapsprobe unserer Vereinsfrauen für die Bevölkerung gerade recht. Sich mächtig ins Zeug gelegt und in die Kreativkiste gegriffen haben auch die anderen Umzugsteilnehmer. Mehr als die Hälfte der Motivwagen hatten einen Bezug zu Bruchmühlbach oder seinen Vereinen. Abgerundet wurde das Ende des Umzuges mit einer Vorführung der Böllerschützen vor dem Festzelt. Bleibt nur noch zu hoffen, dass in 5 Jahren wieder ein solch schöner Umzug bei Kaiserwetter stattfinden kann.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Juli 2013 um 06:31 Uhr
 

Sommerfestumzug

E-Mail Drucken PDF
Am Sonntag, dem 07.07.2013 nimmt der Schützenverein am Sommerfest Umzug mit einer Fuß-Gruppe, angeführt von dem Unimog von Günter teil. Interessierte Schützen, welche mitlaufen möchten, werden gebeten sich bitte im Schützenhaus zu melden.
Da unsere Böllergruppe auch bestandteil des Umzuges ist bitten wir die Anwohner und auch unseren 4 Beinigen Freunde in den Bereichen: Um die kath.Kirche , Startschuss ca.14:00 Uhr
Edeka Parkplatz, ca.14:30 Uhr
Post Parkplatz, ca. 15:00 Uhr
Spielplatz am UVB Heim, ca. 15:30 Uhr um ihr Verständnis.
 


Seite 5 von 16

Anstehende Termine

Schützenhaus

Bei uns gibt es gutbürgerliche Küche, großbürgerliche Portionen und kleinbürgerliche Preise.
Das Schützenhaus bietet mehr als Sie erwarten, nicht nur für Schützen!
Geöffnet für Jedermann:
Donnerstag u. Samstag ab 14:00 Uhr
Freitag ab 16:00 Uhr
Sonn- u. Feiertage 9:00 - 19:00 Uhr
Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir Sie demnächst als Gäste in unserem Schützenhaus begrüßen dürfen.
Ihr Schützenhaus-Team

Anfahrt:

Zieladresse für Navigationsgeräte:
Zweibrücker Str. 15
66892 Bruchmühlbach
danach dem Schild "Schützenhaus" folgen
Anfahrtsskizze